Das Finale, der Dank, und: Was lange währt – wird dann zu Langes

Am Ende heißt es Abschied nehmen, und daher machten wir uns zum Abschluss unserer Elbrus- und Aconcagua Aktion auf zum Ursprung: wir fuhren zum Kinderhospiz St. Nikolaus nach Bad Grönenbach. Dort wo alles begann, war uns ein zünftiges Bergsteigerfrühstück zugesichert, und so machten sich Frieder, Arnold, Thomas, Klaus und Andi noch einmal auf ins Allgäu. Dort wartete die erste Überraschung auf uns, denn auch unser Bergführer Dominik Müller von Amical Alpin hatte sich die Zeit genommen, und auch der komplette Vorstand des Hospiz ließ es sich nicht nehmen, uns persönlich in Empfang zu nehmen.



Viele Fragen hatten wir zu beantworten, viele Geschichten aufzuwärmen und irgendwie konnten wir gar nicht richtig loslassen - zu tief hat sich unser Wirken schon in den eigenen Alltag eingebrannt. Ganz zum Schluss kam noch das obligatorische Scheckübergabe-Foto, aber eine Frage blieb: was kommt denn jetzt – wo geht es denn als Nächstes wohl hin?


Und neben der Frage, die bei uns nach wie vor weiter heiß diskutiert wird, waren wir ja noch nicht ganz am Ende. Denn das Borussia Mönchengladbach Trikot, das um die Welt gegangen war, sollte ja noch einen neuen Besitzer finden.



Also auf ans Werk, und Dank (DANKE!!) der tatkräftigen und ehrenamtlichen Mithilfe von Ingo Kistermanns Mittelrhein Software, die uns eine Landingpage und wirkkräftige Domain (dastrikot.kaufen) zur Verfügung gestellt haben, waren wir schnell und professionell mit der letzten A(u)ktion online.



Und was lange währt wird nicht nur endlich gut, es kommt in diesem Fall zu Lange, denn so heißt der stolze Gewinner des Trikots. Frisch gerahmt ziert es sein Büro und trägt unsere Aktion damit noch weiter. Matthias hat uns darüber hinaus mit einem sehr schönen Statement begeistert, und damit auch noch einen Platz in unseren Herzen gewonnen. Ein in jeder Hinsicht gewinnender Typ also J und ein in jeder Hinsicht würdiges neues Zuhause für DAS Trikot.


Herzlichen Glückwunsch Matthias Lange!

Ebenso herzlichen Dank möchten wir noch der Agentur Die Crew in Stuttgart sagen, die uns in der gesamten Zeit mit reichlich Girlpower, aber auch ihrem Know-How und ihren Kapazitäten großartig begleitet haben. Denn neben allen, die unsere Aktion mit Sach- und Geldspenden erfolgreich haben werden lassen, wären wir ohne diese Art der Unterstützung sicher nicht so weit gekommen.

Besonderer Dank geht dabei noch an unseren Digital-Engel Elli, die sich nie zu schade war auch nachts daheim aus Stuttgart unseren Facebook Account und die Homepage zu aktualisieren.




Und – natürlich – ein großes Dankeschön an alle die ich hier nicht aufzählen kann. Alle Sponsoren, edlen Spender, unermüdliche Helfer, Daumendrücker, Multiplikatoren und nicht zuletzt unsere Familien und Freunden, die das alles ausgehalten haben. Ohne Euch wäre DAS alles nicht möglich gewesen, ohne Euch wären es „nur“ Berge, mit Euch waren es „Berge MIT mehr“! 






21 Ansichten

© 2018 berge-mit-mehr

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Black Circle